Nachlese zur Sonnenfinsternis am 04.01.2011

Astronomische Events sind magisch

Das Spektakel war herrlich, das Wetter auch. Nachdem wir gegen 08:15 auf der Kahlenberg Terrasse angekommen waren ging’s rasch an den Aufbau des neuen Teleskops. Gegen 09:00 gab es den ersten Blick auf die schon teilverfinsterte Sonne, ein herrlicher Anblick. Dem Schauspiel auf die Terrasse folgten gut 150 interessierte BesucherInnen. Die Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie (WAA) war ebenfalls mit einigen Teleskopen, einem Infozelt und auskunftbereiten Profis anwesend. Gegen 09:25 war es dann soweit, mit der maximalen Verfinsterung der Sonne (rund 78%). Die echten Profis blieben natürliche mit Ihren Augen bis zum Schluss an den Teleskopen und Kameras. Wir haben uns dann schon um 10:30 ins Terrassen Caffe verzogen und uns heißen Kaffee und Schokolade gegönnt.

Die Sonnenbilder

Und jetzt noch die Bilder vom “First Light” meines neuen Teleskops, einem “Skywatcher Black Diamond” ED-Apo 80/600 (für nicht Astronomen: ein Linsenfernrohr mit farbkorrigierten Linsen, 80 mm Öffnung und 600 mm Brennweite) mit 0,85x Reduktor/Flattener, auf einer Skywatcher EQ6Pro SynScan Montierung. Alle Aufnahmen wurden mit einer astromodifizierten (höhere Empfindlichkeit für Rotanteil des Lichts) Canon EOS 1000D erstellt, Baader Astro Solar Folie ND3,8 bzw. ND5, ISO 200, Belichtungszeiten von 1/125 bis 1/4000.

Share

Tags: ,

2 comments

  1. Wunderbar! Vielen Dank für die Infos und ausgezeichneten Photos!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *